„Was ich will,
das kann ich!“

Projektverantwortung

Prof. Dr. Marc Regier

Hochschule Trier

Schneidershof
54293 Trier

Phone: 0651 8103-296
Fax: 0651 8103-557
E-Mail: M.Regier@hochschule-trier.de

Projektleitung

Lisa-Marie Schneider M. Sc.

Hochschule Trier

Schneidershof
54293 Trier

Phone: 0651 8103 422
E-Mail: schneidl@fh-trier.de

Mentorinnen

Johanna

Studiengang: Lebensmitteltechnologie

„Ich studiere Lebensmitteltechnologie, weil mich die technischen und chemischen Vorgänge vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt im Supermarkt sehr interessieren. Zudem möchte ich wissen was alles in meinem Essen steckt und wo es her kommt. Ich freue mich sehr darauf im Ada-Lovelace-Projekt mein Wissen mit Mädchen zu teilen und sie für technische Berufe zu begeistern.“

 

 

Kathleen

Hochschule Trier

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen - Fahrzeugtechnik

„Für dieses Studium entschied ich mich, da es gleich zwei gefragte Disziplinen verbindet: Die Ingenieurwissenschfaften und die Betriebswirtschaft. Durch diese Kombination stehen einem nach dem Abschluss viele unterschiedliche und spannende Berufsfelder offen. Um mehr Mädchen von der Vielfalt technischer Berufe zu begeistern und Ihnen zu zeigen, dass sie es ohne Weiteres auch können, mache ich bei dem ALP Projekt mit.“

 

Melanie

Hochschule Trier

Studiengang: Lebensmitteltechnologie

„Mein Studium begeistert mich, da ich sowohl mein naturwissenschaftliches Interesse, als auch mein technisches Interesse miteinander kombinieren kann. Es ist sehr interessant zu lernen, wie genau Maschinen mit Lebensmitteln umgehen müssen, damit das Produkt perfekt wird. Genauso interessant ist es, Lebensmittel auf chemischer Ebene genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich möchte jungen Mädchen Mut machen, sich selber mehr zuzutrauen. Denn technische Berufe sind schon lange nicht mehr nur noch Männersache!“

 

Jana

Hochschule Trier

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

„Wie funktioniert ein Aufzug? Warum geht das Licht an, wenn man den Schalter betätigt? …  –  Weil ich gerne experimentiere und mich für technische Anwendungen interessiere, habe ich mich für das Wirtschaftsingenieursstudium entschieden. Zusammenhänge zu verstehen und Aha-Erlebnisse zu haben sind dabei meine stärkste Motivation.

Beim ALP engagiere ich mich, weil ich Mädchen ermutigen möchte, sich selbst ihr Interesse für MINT-Themen zuzutrauen und dieses Interesse weiterzuverfolgen.“

 

Caroline

Hochschule Trier

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen - Elektrotechnik

„Für meinen Studiengang habe ich mich entschieden, weil mir dieser die Möglichkeit gibt meine Aufgaben immer von zwei Seiten zu sehen und die technischen mit den wirtschaftlichen Aspekten zu verknüpfen. Schon während meiner kaufmännischen Ausbildung habe ich gemerkt, dass mir ohne die technische Seite, der Zusammenhang in vielen Bereichen fehlt, daher wählte ich einen Studiengang der beides vereint.

Im ALP engagiere ich mich, um meine Begeisterung und mein Interesse für die Technik an Mädchen weiterzugeben und diese zu ermutigen sich für einen technischen Weg zu entscheiden.“

 

Annika

Hochschule Trier

Studiengang: Lebensmitteltechnik

„An meinem Studiengang begeistert mich die Kombination aus Technik, Chemie und Biologie. Außerdem hege ich eine große Leidenschaft für Essen und kann mir somit nichts schöneres vorstellen, als später einmal in der Lebensmittelindustrie tätig zu sein.

Ich möchte jungen Mädchen die Angst vor technischen Studiengängen nehmen, da es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt die Technik auch mit anderem zu kombinieren. „

 

Jennyfer

Studiengang: Lebensmitteltechnologie

,,Wie werden Lebensmittel hergestellt? Wie kann man sie haltbar machen? Aus welchen Nährstoffen bestehen sie und wie werden die einzelnen Gruppen analysiert?

Eine Antwort auf diese Fragen liefert mein Studiengang. Die Kombination aus Technik, Chemie, Biologie, Physik und Mathe gefällt mir dabei sehr. Besonders die Laborübungen sind es, die mir beim Studieren Freude bereiten. Dabei stellt man zum Beispiel selbst Mozzarella her, analysiert die einzelnen Nährstoffgruppen oder untersucht die Fließfähigkeit verschiedener Stoffe.

Mit meiner Arbeit als Mentorin möchte ich jungen Frauen und Mädchen Mut für technische Berufe machen und zeigen, dass Fächer wie Chemie, Biologie, Physik und Mathe spannend sind.“

 

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Standort Trier. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Standort Trier Kontakte

Standort Trier
Uni
Projektleitung :

Dipl.-Soz. Bianca Schröder

Universität Trier

Universitätsring 15
54296 Trier

Phone: 0651 201 3497

schroe@uni-trier.de
HS
Projektleitung :

Lisa-Marie Schneider M. Sc.

Hochschule Trier

Schneidershof
54293 Trier

Phone: 0651 8103 422

schneidl@fh-trier.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: